• Ivy

Treffen sich Microsoft Edge und Google Chrome.

Ausgabe No. 14/21


Moin!

Dass Twitter eines der Medien für die Tech Szene ist, ist ja mittlerweile Old News. Die Plattform hat mittlerweile über 300 Millionen (300.000.000) Nutzer:innen und muss entsprechend viele Daten verarbeiten - und das in Echtzeit, denn wer will schon bei einem hitzigen Thread den Tea verpassen? Dazu kommen in Twitters neuer Architektur Kafka und Dataflow zum Einsatz - lest mehr dazu in unserer Main Story. Außerdem haben wir eine coole (und vor allem preisgünstige!) Alternative zu Photoshop mit im Gepäck, sowie Schnüffelroboter und die Skandalnudel Windows 11. Viel Spaß beim Lesen, Ivy


Wie Twitter 400 Mrd. Events in Echtzeit verarbeitet

Mit gut 300 Millionen Nutzer:innen ist Twitter aus der Social Media Welt nicht mehr wegzudenken. Um diese tägliche Menge an Daten effektiv zu verarbeiten, nutzt die Social Media Plattform eine Kombination aus einer Relay-Ereignisverarbeitung mit Kafka Topic Ereignissen und Streaming Dataflow Aufträgen in der Google Cloud. Super spannend!

Kevin - mockt heimlich auf matched​.​io 400 Mrd. Events, um die Architektur auszuprobieren - das Team ist ratlos.

Hier gibt's eine detaillierte Erklärung der Twitter Devs (Englisch)


Kein Geld für Photoshop und Co.?

Du willst mal kurz ein Bild bearbeiten oder eine Vektorgrafik anpassen, aber die Adobe Cloud kostet dich allein schon mehr als dein monatlicher Fitnessbeitrag? Dann wäre die Affinity Suite für dich interessant – denn ja, es gibt noch eine weitere Möglichkeit als Photoshop und Paint. Affinity hat weltweit bereits über eine Million User und wird damit zum ernsthaften Konkurrenten für den Marktführer Adobe. Das Unternehmen hat kein Abo-Modell und ist damit eine echte Alternative.

Lucie - hat alle Studi-Tricks raus.

Hier geht's zur Website.


Warum Chrome, wenn Edge auch geht?

Mit dem neuen Windows 11 Update bringt Microsoft erstmals seine Ablehnung gegen Google’s Chrome Browser auch visuell zum Ausdruck. Navigiert man zu der Download Page für Chrome innerhalb Microsoft Edge, öffnet der Browser ein Popup mit verschiedenen Nachrichten, under anderem “Dieser Browser ist so 2008! Weißt du was neu ist? Microsoft Edge!”

Lina - neuerdings Texterin bei Microsoft.


Photo by Tom Warren via theverge.com










Lies hier die ganze Story. (Englisch)



Einfach mal Pause machen …

… und Danny bei dem Bau und der Aufzucht seines Nano-Riffbeckens zuschauen. Zu entspannter Musik können wir ihm dabei zuschauen, wie er die Korallen in dem Becken aufzieht und pflegt.

Charly - hat seine Taucherausrüstung schon bestellt.

Hier geht's zum Video. (Englisch)



 

Ivy's Branch

Gestern Staubsauger, heute Schnüffler

Die TU Dresden hat bereits 2019 einen Schnüffelroboter gebaut - ausgerüstet mit Gas-Sensorik und Robo-Armen kann der Roboter in für den Menschen zu gefährliche Gebiete vordringen und beispielsweise eine Giftgasquelle versiegeln. Insgesamt wird mit drei unterschiedlichen Schnittstellen gearbeitet, um die Fernarbeit und -analyse so akkurat und sicher wie möglich zu machen.

Lies hier mehr.